FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK FEEDBACK
more pictures







"Rockkonzert", Pescara, Italien
13.06.2014



weitere Tourdaten
home band on tour music backstage gallery clips contact press kit links

band



Im Jahr 1976 gründeten Christian "Cheesy" Ries (Gitarre) und Lorenz "Lolli" Doppel (Bass) als brave Internatszöglinge des Gymnasiums von St. Ottilien bei München die Rockband "The Spectres". Nach einigen ersten Auftritten bei verschiedenen Schulveranstaltungen kam Christof Hieber (Drums) zur Gruppe, die dann 1981 in FEEDBACK umbenannt und 1989 von Peter Hoffmann(Keyboards) zur noch heute existierenden Grundformation ergänzt wurde.

In den 80er und 90er Jahren sammelten FEEDBACK mit den Lead-Sängern Herbert "Cayt" Göschl bzw. Alexander Mattler mit einer Mischung aus selbst komponierten Songs und Cover-Versionen etwa von ZZ Top, Status Quo oder Deep Purple viel Live-Erfahrung. Ihre erste CD spielte FEEDBACK 1994 mit neun eigenen Stücken in den Hiemer Studios in Nürnberg ein ("das weiße Album").

Als 1991 der damalige Erzabt von St. Ottilien, Notker Wolf, erstmals zu einer Bandprobe von FEEDBACK erschien, ahnte niemand, dass er später festes Mitglied der Rockgruppe werden würde. Bis zu seiner Ernennung zum Abtprimas, dem weltweit obersten Repräsentanten des Benediktinerordens im Jahre 2000, hatte er bereits bei vielen Live-Konzerten von FEEDBACK als "der rockende Abt" an der Querflöte und später auch E-Gitarre mitgewirkt. Aber auch als Abtprimas und trotz Umzug nach Rom ließ er sich von nun an keinen Auftritt mehr mit der Band entgehen.

Nachdem 1998 Oliver Olschewski den Leadgesang bei FEEDBACK übernommen und bei einer Reihe neuer Songs mitkomponiert hatte, wurde 2002 das zweite Album der Band "Rock my soul" in den Village Recording Studios in München aufgenommen und 2003 veröffentlicht.

Das daraufhin einsetzende Medienecho bescherte FEEDBACK neben einer Vielzahl von Konzerten in Deutschland und Österreich auch mehrere TV-Auftritte, u.a. im ZDF bei "Stunde der Stars" mit Michael Schanze oder im NDR ein Live-Gastspiel bei "3 nach 9". Unbestrittener Höhepunkt in der bisherigen Geschichte der Band war 2008 die Mitwirkung von FEEDBACK als Support von DEEP PURPLE bei einem Open Air Konzert in Benediktbeuern. FEEDBACK konnte dabei nicht nur die 5000 DEEP PURPLE Fans begeistern, sondern auch Ian Gillan und Steve Morse, die Abtprimas Notker bei Smoke on the water zu sich auf die Bühne holten.

Im Januar 2011 kam Roland "Rogl" Gläser als neuer Lead-Sänger zu FEEDBACK. Damals arbeitete die Band bereits intensiv an neuen Eigenkompositionen, die von Rogl gekonnt interpretiert und mitgestaltet wurden. So konnte noch im selben Jahr das neueste FEEDBACK-Album „No Lies“ beim Erfolgsproduzenten Corni Bartels in den Weltraumstudios in München aufgenommen und im April 2012 veröffentlicht werden. Der Sound der Band ist jetzt kompakter und noch rockiger geworden, die Texte anspruchsvoller. Dabei sind FEEDBACK sich und ihren Wurzeln treu geblieben:

"No Lies" – it´s pure rock.



Name: Christian Ries
Bandmitglied seit: 1976
Wohnort: Puchheim bei München

Instrumente: PRS Artist, Gibson Les Paul, Taylor Jumbo Akustik; Marshall Cab 4x12 mit Greenbacks, Line6 DT50 Head, Line6 POD HD500

Musikalische Inspiration: Ehrliche und Blues-orientierte Rockmusik ohne viel Schnickschnack, z.B. AC/DC, Alter Bridge, The Answer, Joe Bona-
massa, Black Stone Cherry, Bad Company, Creed, DAD, Foo Fighters, Gov´T Mule, Gary Moore, Metallica, Status Quo, 3 Doors Down, Rush, Kenny Wayne Shepherd, Thunder, Led Zeppelin, ZZ Top.


Name: Christof Hieber
Bandmitglied seit: 1980
Wohnort: München bei St. Ottilien

Instrumente: Tama Starclassic, Troyan, Snare Dunnett, Becken Masterwork, Rohema Drum-
sticks, Pearl Bassdrumpedal

Musikalische Vorbilder: Status Quo, AC/DC, Gotthard, Metallica, die Toten Hosen, Foo Fighters, Nirwana, Rammstein und mein Drum-
coach Mario Jahnke


Name:Peter Hoffmann
Bandmitglied seit: 1989
Wohnort: Frensdorf bei Bamberg

Instrumente: Kurzweil PC3 LE7, KORG X50 Workstation, Korg XD 5 Synthesizer, Kurzweil MicroPiano, FATAR SL-880 Masterkeyboard und andere

Musikalischer Werdegang: Mehrjährige klassi-
sche Klavierausbildung und Gesangsunterricht, dazu Gitarre als Autodidakt. Mit diesem Rüstzeug sammelte ich meine ersten Banderfahrungen in diversen Schülerbands. Danach folgten Combos wie "Zeuch und War" (NDW) und "John Brösel & Company" (Funk&Soul) mit Eigenkompositionen.

Obwohl vorher auch schon alle amtlichen Rock-
bands wie DEEP PURPLE, Uriah Heep, Dire Straits, Status Quo usw. zu meinem regelmäßigen Musik-
konsum gehörten, habe ich erst bei FEEDBACK die ersten Rock-Coversongs gespielt und ich finde bis heute meinen Spaß daran, amtliche Teppiche zu legen, hier und da ein paar Akzente zu setzen und natürlich auch mal ein Solo abzuliefern.

Am liebsten spiele ich natürlich unsere eigenen Songs vor großem Publikum wie seinerzeit im Theatron (Olympiapark München)


Name: Notker Wolf
Bandmitglied seit: 1991
Wohnort: Rom und St. Ottilien

Instrumente: Die rote E-Gitarre ist eine Yamaha, wie sie Santana gespielt hat, die Flöte ein Geschenk zenbuddhistischer Mönche und shintoistischer Freunde Japans.

Musikalischer Werdegang: seit dem 16. Lebensjahr klassische Querflöte. Mehrere Ver-
öffentlichungen mit klassischer Musik. 1991 Flöten-Debüt bei FEEDBACK mit "Locomotive Breath", dazu mit E-Gitarre "It's all over now" als Rhythmus-Gitarrist.


Name: Roland "Rogl" Gläser
Bandmitglied seit: 2011
Wohnort: Heilsbronn bei Ansbach

Instrumente: Stimmlippen, diverse Funkmikros,
Shure SM58, Cajon, Congas

Musikalischer Werdegang: Angefangen hat alles als Schlagzeuger bei ERLBACH TRIO (Unterhal-
tungs-Stimmungsband), danach Frontman bei Eddie Meets Chicken und BIG CHILI formerly know as TABASCO (Rock-Cover-Band's). Zwischendurch war ich auch noch Marschtrommler und Ausbilder der Schlagwerker beim Musik und Fanfarenzug Heilsbronn.
Die Investition in Schlagzeugunterricht (1 Jahr) und 2 Jahre Stimmbildung hat sich gelohnt, denn seit Januar 2011 bin ich bei Feedback Sänger und Percussionist.

Meine erste Platte war von AC/DC - Highway to Hell und das Album hör ich heute immer noch so gerne wie damals.

Künstler die mich u.a. beeindruckt haben:
Freddie Mercury, Robbie Williams, Johnny Cash,
Sammy Hagar, Michael McDonald, Steve Lee,
Steve Perry, Bruce Dickinson, ...


Name: Toby Nagy
Background-Vocals seit: 2003
Wohnort: Altdorf bei Landshut

Instrumente: Acoustic-Gitarre Takamine und meine Stimmbänder

Musikalischer Werdegang: mehrjährige klassische Gesangsausbildung bei meiner Mutter, die in Salzburg am Mozarteum studiert hat. Versuchsweise Klavierunterricht, für das Instrument konnte ich mich nie richtig erwär-
men. Meine ersten richtigen Lernerfolge hatte ich mit dem Bass, obwohl ich immer Gitarre spielen wollte, was ich dann nebenbei auch getan habe.
Erste musikalische Gehversuche als Sänger und Rhythmus-Gitarrist in der Coverband "Super Plus", die aus einer Schülerband entstanden ist. Später dann Sänger in der Coverband "Fox Devils Wild", die sich 2003 auflöste. Zu dieser Zeit bin ich dann bei Feedback als Background-
sänger dazugeschlittert. Zuerst nur als Studio-
gast auf der CD "Rock my Soul" gedacht, hat die Chemie zwischen der Band und mir so gut geklappt, daß ich dabei geblieben bin, was ich bis heute nicht bereue.

Musikalische Einflüsse: Ich bin ein großer Queen-Fan. Habe es immer versucht, aber an Freddie Mercury bin ich leider nie herange-
kommen.
Sonst komme ich eigentlich musikalisch aus dem härteren Bereich. Beinflusst durch meine Brüder habe ich alles aufgesaugt,was es im Metal- und Hardrockbereich so alles gab. Metallica, Judas Priest, Iron Maiden, Kiss, Venom etc.laufen heute noch in meinem CD-Player. Ich bin, was den Musikgeschmack angeht das schwarze Schaf der Band, was aber auch ok ist :-)
Mein schönster Gig war natürlich der Support von Deep Purple 2008 in Benediktbeuern.